Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Buch 7) (German Edition) - J.K. Rowling

Joanne K. Rowling
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Harry Potter (7)

Übersetzer: Klaus Fritz
Fantasy, Kinder- u. Jugendbuch
Pottermore Limited, 2012
HC, 736 Seiten, 24,90 €
TB, 768 Seiten, 11,99 €
Kindle-Edition: geschätzte 772 Seiten, 9,99 €
ASIN: B005CRQ22Q
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Amazon):

An eine Rückkehr nach Hogwarts ist für Harry nicht zu denken. Er muss alles daransetzen, die fehlenden Horkruxe zu finden, um zu vollenden, was Dumbledore und er begonnen haben. Erst wenn sie zerstört sind, kann Voldemorts Schreckensherrschaft vergehen. Mit Ron und Hermine an seiner Seite und einem magischen Zelt im Gepäck begibt sich Harry auf eine gefährliche Reise, quer durch das ganze Land. Als die drei dabei auf die rätselhaften Heiligtümer des Todes stoßen, muss Harry sich entscheiden. Soll er dieser Spur folgen? Doch er ahnt schon jetzt: Welche Wahl er auch trifft - am Ende des Weges wird der Dunkle Lord auf ihn warten …

Meine Meinung:

 

Nun ist die Challenge für mich beendet. Die 7 Bücher über Harry Potter habe ich verschlungen und bin geradezu begeistert von der eigenen fantastischen Welt, die dennoch Teil der unsrigen ist, der überaus großen Fantasie und dem “runden großen Ganzen”. Nur wenige Schriftsteller haben solche Leistung vollbracht und damit Millionen von Lesern nachhaltig beeindruckt. Zudem enthält die Reihe auch zwei wichtige Lektionen:

 

  1. Liebe ist stärker als die dunkelste Magie
  2. Egal, wie verschieden Lebewesen sind – mit Respekt und Achtung voreinander kommt man weiter.

 

Der Schreibstil ist flüssig, wächst dem Alter entsprechend mit, genau wie die Nebenthemen. Und was ich ganz besonders gelungen finde ist, dass es bis auf ganz wenige Ausnahmen keine nur guten oder nur bösen Figuren gibt. Fast jede hat ihre guten und schlechten Seiten und so mancher scheint im Laufe der Zeit auch schon mal die Seiten gewechselt zu haben. Selbst Figuren wie Albus Dumbledore und Harry Potter sind nicht fehlerfrei.

 

Diese Reihe ist nicht nur für Kinder und Jugendliche geeignet, im Gegenteil. Im Grunde spricht sie alle fantasiebegabten Menschen an, alle, die im Herzen jung geblieben sind und sich darauf einlassen mögen, mit einem Zauberstab zu schwingen und Großes damit zu vollbringen.

 

Schade, dass Harry nun erwachsen ist. Ich war gern dabei, wie er zusammen mit seinen so verschiedenen Freunden Ron und Hermine, ja selbst Neville Longbottom und Luna Lovegood Abenteuer erlebte und über das Böse siegte.

 

Ich gebe 10/10 Punkte und kann die Reihe wirklich wärmstens empfehlen.

 

Zitat:

Harry hatte vergessen, dass Ron Spinnen nicht ausstehen konnte.
»Verzeihung – reducio.«
Die Spinne schrumpfte nicht. Harry blickte hinab auf den Schwarzdorn-Zauberstab. All die kleinen Zauber, die er bisher damit ausgeführt hatte, waren ihm weniger kräftig vorgekommen als die, die er mit seinem Phönix-Zauberstab hervorgebracht hatte.

Bücher der Reihe:

 

  1. Harry Potter und der Stein der Weisen: beendet 03.08.2014
  2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens: beendet 04.08.2014
  3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban: beendet 11.08.2014
  4. Harry Potter und der Feuerkelch: beendet 22.08.2014
  5. Harry Potter und der Orden des Phönix: beendet 07.09.2014
  6. Harry Potter und der Halbblutprinz: beendet 20.09.2014
  7. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: beendet 29.09.2014

 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2014/09/gelesen-harry-potter-und-die.html