Das Verstummen der Krähe: Kriminalroman (Kristina-Mahlo-Reihe) (German Edition) - Sabine Kornbichler

Sabine Kornbichler
Das Verstummen der Krähe
Kristina Mahlow (1)
Piper, 13.10.2013
für den Friedrich-Glauser-Preis 2014 nominiert
TB, 432 Seiten, 9,99 € ab Oktober 2014
als ungekürztes HB bei audible erhältlich
Kindle-Edition: 9,99 €
ASIN: B00AXZ8BMQ
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Amazon):

Kristina Mahlos Auftrag als Nachlassverwalterin hat es in sich. Eine Verstorbene vererbt ihr beträchtliches Vermögen – jedoch nur unter der Bedingung, dass Kristina den Mord aufklärt, für den ihr Mann einst verurteilt worden war. Kris will den Fall ablehnen, doch dann entdeckt sie in der Wohnung der Toten einen Hinweis auf ihren eigenen Bruder Ben, der vor Jahren spurlos verschwand …

Meine Meinung:

 

Junge-Junge, dieses Buch hat es in sich. Wer da starke Nerven behält und das Buch ohne weiteres aus der Hand legen und ungestört schlafen kann, verdient meinen Respekt. Ich konnte es nämlich nicht.

 

Mein Dank geht an @dieleserin, ohne die ich auf diese Autorin wohl nicht so schnell aufmerksam geworden wäre . Am 01.09.2014 startet eine Twitter-Leserunde zum 2. Buch der Kristina Mahlow-Reihe #dsdv, bei der ich selbstverständlich dabei sein werde. Gut, dass ich zuvor noch die Zeit fand, Band 1 zu lesen, mir hätte etwas Entscheidendes gefehlt.

 

Dieses Buch ist etwas ganz Besonderes, und das in mehrfacher Hinsicht. Allein das Cover ist dies schon. Es lädt geradezu zum Lesen ein, verheißt Spannung – und die gibt es tatsächlich, und nicht zu knapp. Fast hätte ich den Prolog aus den Augen verloren, aber dann am Ende macht er, so völlig losgelöst vom Plot, absolut Sinn.

 

Hier ermittelt eine Nachlassverwalterin, keine Kripobeamtin. Und sie geht ausschließlich andere Wege als die Polizei Jahre zuvor gegangen ist, völlig losgelöst von den Protokollen und Akten, denn diese wurden von ihrer Auftraggeberin zuvor vernichtet. Sie soll ganz neu und mit anderen Augen an diesen Fall herangehen. Und das tut sie auch, wird jedoch von den in Frage kommenden Erben immer massiver unter Druck gesetzt und sogar von jemandem hinterrücks tätlich angegriffen! Doch sie ist unbestechlich, geradlinig und sehr gut in ihrem Job, obwohl sie es selbst auch nicht einfach in ihrem Leben hat.

 

Selb- und bodenständig ist sie ein Workaholic, arbeitet sogar an den Wochenenden und stellt gerade zu Beginn dieses Buches eine neue Mitarbeiterin ein. Auch die Beziehung zu ihrem Freund ist nicht ganz einfach, wandert sie doch immer im Morgengrauen durch Schlafprobleme geplagt wieder in ihre eigenen 4 Wände. Und dann geschehen fürchterliche Dinge auf ihrem Hof, die ihre Eltern völlig durcheinander bringen und sie vor eine Verantwortung stellen, die fast schon zu viel ist.

 

Eine “runde” Geschichte, ohne lose Enden, mit vielen Facetten und Verwicklungen, die Charaktere sehr lebhaft dargestellt, nachvollziehbar und menschlich, mit einigen Themen durchzogen wie die Hackerszene, künstliche Befruchtung, der Wert einer Freundschaft und Homosexualität – das etwas ANDERE Buch und für mich ganz einfach ein Überflieger und 11/10 Punkte wert.

 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2014/08/gelesen-das-verstummen-der-krahe-s.html