Die Augen des Drachen - Stephen King

Stephen King
Die Augen des Drachen
Horror-Märchen
Audible GmbH 2012
Dauer: 12 Std., 3 Min (ungekürzt)
gelesen von David Nathan
Download: 24,95 €
oder im Flexi-Abo: 9,95 €
gehört über die Audible-App auf dem iPhone

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Audible):

 

In jungen Jahren hatte der König von Delain noch Drachen gejagt - jetzt ist Roland alt und krank. Bald wird sein ältester Sohn Peter die Herrschaft übernehmen. Doch Flagg, der Hofmagier, hat ein dichtes Netz aus Verrat und Intrigen gesponnen, um die Macht im Königreich an sich zu reißen: Roland fällt einem hinterhältigen Giftmord zum Opfer. Drachensand, ein geheimes Zauberelixier, lässt ihn innerlich verbrennen. Der Verdacht fällt auf Peter, der schließlich von Flagg in den Kerker geworfen wird. Somit folgt Thomas, der jüngste Sohn des Königs, auf den Thron von Delain - ein willenloses Werkzeug des bösen Zauberers…

 

Ich musste wieder mal meinen absoluten Lieblingssprecher im perfekten Autor-Sprecher-Duo “King-Nathan” hören, und obwohl ich noch “The Stand” in der Audible-Bibliothek habe, bin ich diesmal vor den etlichen Stunden doch zurück geschreckt und habe mich stattdessen für ein Horror-Märchen entschieden. Mal ein etwas anderes Genre. Warum nicht?

 

Zunächst sah es so aus, als würde ich das Hören für die Dauer meines Urlaubs unterbrechen und stattdessen viele Bücher lesen, aber dann gab es doch Tage, an denen ich besser mit geschlossenen Augen hören als lesen konnte.

 

Über den Autor Stephen King brauche ich wohl nichts mehr zu sagen, wer kennt ihn und seine Erzählweise nicht? Manche mögen seine Ausführlichkeit, andere nicht. Was ich bei ihm immer faszinierend finde ist, dass er in der Lage ist, die Lebensgeschichte jedes einzelnen interessant mit in die Geschichte zu integrieren, ohne, dass es langweilig wird. Auch in dieser Geschichte holt er immer wieder aus und erzählt langsam die Spannung aufbauend, schreibt zum Ende hin gar Kapitel mit nur 3 Sätzen Inhalt und einem Szenenwechsel, bis man vor Spannung nicht mehr aufhören kann.

 

David Nathan ist ein begnadeter Sprecher. Just in diesen Tagen wählt Audible wieder den beliebtesten Sprecher/die beliebteste Sprecherin. Noch könnt ihr HIER mit abstimmen. Klar, wem ich meine Stimme gegeben habe, oder? Zusammen mit King ist Nathan einfach unschlagbar. Das perfekte Duo. Ich liebe es, seiner Stimme zu lauschen, da stimmt einfach Alles. Er liest so, wie ich es in Gedanken mit tue, und so entsteht nicht nur ein Szenario vor meinen Augen, sondern ich bin mitten drin. Und es ist nicht nur einmal vorgekommen, dass ich versucht habe, einen Protagonisten auf das mir Offensichtliche aufmerksam zu machen

 

Die Story nun selbst ist etwas anders, als ich sie bei King gewohnt bin. Normalerweise spielt sie in der Realität, was das Grauen um so schrecklicher macht, das er inszeniert. Hier nun entwirft er ein klassisches Märchen, was mir selbst das Grauen minimiert hat, denn ich wusste ja von vornherein, dass es “gut” ausgehen würde. Er entwirft ein Königreich, in welchem wie so oft mittelalterliche Zustände herrschen (also keine Computer, Telefone, Industrie jeglicher Art) mit Volk und König. Dort hinein setzt er einen Dämon und lässt seine Figuren agieren.

 

Hach, ich liebe es, wie David Nathan mit der Stimme eines Dämons brüllt

Das Hörbuch ist nicht so ein klasse Horror-Roman wie ich es gewohnt bin, aber für solche, die nicht so hart gesotten sind, vielleicht genau das Richtige (?)

 

Von mir gibt es 08/10 Punkte.

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2013/05/ausgehort-die-augen-des-drachen-st-king.html