Anathem - Neal Stephenson

Neal Stephenson
ANATHEM
Science Fiction
Der Hörverlag, 22.11.2013
Spieldauer: 38 Std., 16 Min. (ungekürzt)
Sprecher: Detlef Bierstedt
Regulärer Preis: 39,95 €
Abo-Preis: 37,19 € oder 1 Guthaben
bzw. 9,95 € im Flexi-Abo

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Audible):

Der Planet Arbre im Jahr 3689. Seit seinem achten Lebensjahr lebt Erasmas, genannt Raz, im Konzent Saunt Edhar, einer klosterähnlichen Gemeinschaft von Wissenschaftlern, Philosophen und Mathematikern. Die Aufgabe dieser Gemeinschaft ist es, hinter den jahrtausendealten Mauern Wissen zu bewahren und es vor den schädlichen Einflüssen der säkularen Welt zu beschützen. Denn während das Leben im Konzent nach strengen Ritualen und uralten Traditionen verläuft, so ist die Geschichte jenseits dieser abgeschlossenen Welt durch Chaos und Veränderung geprägt: Auf Blütezeiten folgten Zusammenbrüche, auf finsteres Mittelalter Erneuerung; Kriege und Klimawandel zerstörten die bestehende Ordnung.

Als Raz mit 18 seine erste Apert bevorsteht - eine Woche, in der beide Welten in Kontakt treten und Austausch pflegen - bereitet er sich mit seinen Mitschwestern und -brüdern darauf vor, den Konzent zu verlassen und sich in die säkulare Welt vorzuwagen. Aber dort muss er entdecken, dass außerarbrische Kräfte den Planeten bedrohen. Und mit einem Mal lastet eine hohe Verantwortung auf Raz' Schultern, denn er wird für die schwierige Aufgabe auserwählt, die Zerstörung des Planeten zu verhindern...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Science Fiction ist ein Genre, das ich hin und wieder sehr gern lese oder höre. Ich bin zwar kein ausgesprochener Trekki, aber ich mag die Vorstellung von fernen Welten und die Reise zu ihnen. Doch bei diesem Hörbuch fallt mir eine Beurteilung sehr schwer. Hier wäre es wahrscheinlich doch besser gewesen, das Buch zu lesen, denn im Buch gibt es im Anhang ein Glossar, in welchem alle auftauchenden Begriffe (wie z.B. “Adrakhonisches Theorem”, “Arboritekt”, “Deolatist” oder “Kalka”) erklärt werden. Dies steht dem Hörer leider nicht zur Verfügung. Und somit ist er allein auf die Erklärung einzelner Begriffe jeweils zu Beginn eines Kapitels angewiesen, wird aber von Anfang an in eine völlig fremde Welt katapultiert mit so vielen neuen Wortschöpfungen, dass es äußerst schwierig ist, zu erraten, was gerade gemeint ist. Zudem besteht das Buch zu etwa 80 % nur aus wissenschaftlichen und philosophischen Gesprächen…

 

Nichts gegen Neal Stephenson. Er ist mit Sicherheit ein talentierter Autor mit einem umfangreichen Wissen, doch ich in wissenschaftlicher Hinsicht laienhafter Leser bin oft nicht ganz mit gekommen. Und die ellenlangen Gespräche fand ich langweilig und äußerst langatmig.

 

Die Idee hingegen ist genial. Zu viel möchte ich hier allerdings nicht verraten und meine Leser eher ermutigen, das Buch zu lesen.

 

Und auch die Wahl des Sprechers ist gelungen. Detlef Bierstedt hielt mich bei der Stange bis zum Ende.

 

Ich gebe für die Idee 7, den Sprecher 8 und die Umsetzung 4/10 Punkte – zusammengefasst 06/10.

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2013/12/ausgehort-anathem-neal-stephenson.html