181118 DasSchiff
Autor: Andreas BrandhorstTitel: Das SchiffReihe: neinGenre: Sci-FiVerlag: HörbucHHamburg HHV GmbH, [15.10.2015]gesprochen von Richard BarenbergSpieldauer: [981 Minuten], ungekürztauch im eBook- und TB-Format erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gehört über die Audible-Appklick zu Amazon.deklick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Andreas Brandhorst gewann mit "Das Schiff" den Deutschen Science-Fiction-Preis 2016 in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Roman".
Seit tausend Jahren schicken die intelligenten Maschinen der Erde lichtschnelle Sonden zu den Sternen. Sie sind auf der Suche nach den Hinterlassenschaften der Muriah, der einzigen bekannten und längst untergangenen Hochkultur in der Milchstraße. Bei der Suche helfen die Mindtalker, die letzten sterblichen Menschen auf der Erde - nur sie können ihre Gedanken über lichtjahrweite Entfernungen schicken und die Sonden lenken.
Doch sie finden nicht nur das technologische Vermächtnis der Muriah, sondern auch einen alten Feind, der seit einer Million Jahren schlief und jetzt wieder erwacht.

©2015 Piper Verlag GmbH, München / Berlin (P)2015 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Meine Meinung:

 

Ein ganz außerordentliches Buch mit tiefgründigen Gedanken. Ein Thema, das sowohl aktuell als auch politisch ist und dabei so interessant wie vorausschauend.

 

Da wird ein Szenario beschrieben, das weit in der Zukunft liegt. Menschen haben die KI’s so weit entwickeln können, dass Maschinen selbständig lernen, sich reproduzieren und Entscheidungen treffen können. Dass dies zu einem Krieg zwischen Maschinen und Menschen führte, welcher hier bereits 6000 Jahre in der Vergangenheit liegt, scheint plausibel. Menschen und Maschinen leben nun in einer Coexistenz zusammen, nachdem nur noch relativ wenig Menschen übrig geblieben sind. Nur wenige von ihnen sind imstande, sich fortzupflanzen, allerdings bekommen sie von den Maschinen das ewige Leben geschenkt. Bei einigen jedoch versagt die Behandlung, wie bei Adam. Diese besonderen, sterblichen Menschen haben allerdings die Möglichkeit, via Datenpaketen ins All zu reisen, ferne Galaxien zu erkunden und vor Ort einzugreifen. Nur leider kann sich niemand anschließend an die Einsätze erinnern. Liegt das wirklich an der Neurodegeneration? Oder spielen die Maschinen ein falsches Spiel?

 

Diese Fragen erhalten eine wichtige Bedeutung, als plötzlich ein uralter schlafender Find geweckt wird und die Erde angreift. Adams Mentor, ein Avatar namens Bartholomäus und Stratege des Clusters, trifft einige fragwürdige Entscheidungen, doch kommt er durch seine ruhige, fürsorgliche Art sehr sympathisch herüber.

 

Mir hat das Hörbuch sehr viel Spaß gemacht und zum Nachdenken angeregt, denn jedes Ding hat immer zwei Seiten, so wie auch jede Errungenschaft, jeder Fortschritt in irgendeiner Weise weitreichende Folgen hat. Die Gedankenwelt und das Hinterfragen des Protagonisten, immer wieder in Nebel gehüllt, wenn auf “Reset” gegangen wird, hat mich fasziniert und beeindruckt. Während Adam sich trotz seiner geistigen Senilität weiter zu entwickeln scheint in Zeiten der absoluten Klarheit, vermittelt mir Evelyn den Eindruck von einer toughen, engagierten Frau und Widerstandskämpferin in ein verwirrtes Weibchen degradiert zu werden. Diesen Rückschritt habe ich nicht ganz verstanden. Am Ende muss Adam, der nur 92 Jahre zählt, der über 400 Jahre alten Evelyn unter anderem den Sinn ihres Seins erklären. Das erscheint mir ein bisschen zu unglaubwürdig.

 

Sonst aber gibt es von mir eine klare Hörempfehlung und 09/10 Punkte.

 

Richard Barenberg, bereits vom “Marsianer” und anderen Hörbüchern in diesem Genre bekannt, hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Mit wenigen Nuancen in seiner Stimme haucht er jeder Figur Leben ein und macht sie unterscheidbar. Sehr gut hat mir die ruhige Stimme Bartholomäus’ gefallen und auch die “alte” Stimme Adams.

 

 

Bücher des Autors:

 

1. Das Erwachen – beendet 10.03.2018 – 09/10 Punkte
2. Die Tiefe der Zeit – beendet 04.06.2018 – 08/10 Punkte
3. Das Schiff – beendet 18.11.2018 – 09/10 Punkte

 

Das Schiff - HörbucHHamburg HHV GmbH,Richard Barenberg,Andreas Brandhorst 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.com/2018/11/gehort-das-schiff-andreas-brandhorst.html