Influenza Bookosa - ein Leben mit LESEN - Michael Modler

Autor: Michael Modler
Titel: Influenza Bookosa – ein Leben mit Lesen
Genre: Ratgeber
Verlag: Amazon, [ohne Datum]
Kindle-Edition: 100 Seiten, derzeit 0,00 €
ASIN: B00OZY2M80
gelesen [auf dem Kindle Paperwhite]

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Amazon):

~~~ LESEN ist nicht heilbar! ~~~


Aber es gibt auch gute Nachrichten. Sie sind nicht allein und ein Leben mit LESEN ist möglich.
Das Buch
LESEN ist eine gefährliche Krankheit, aber nichts, dessen man sich schämen müsste. Ein Leben mit LESEN ist möglich. Mehr noch: es macht Spaß, ist erfüllend und auf besondere Weise einzigartig. Dieses Buch möchte Ihnen LESEN näher bringen und zu einem friedlichen Miteinander von Infizierten und Angehörigen beitragen.

Meine Meinung:

 

Hach, das war mal genau das Richtige für zwischendurch, sowohl nach diesem dicken Schinken von Highland-Saga (8) als auch der absolut perfekte Einstieg in die #Leseparty gestern. Buchverrückte, Bücherwürmer und Blogger haben sich im Internet zusammengefunden und zelebrieren unsere gemeinsame Leidenschaft, das Lesen, während viele unserer Mitbetroffenen sich gerade die Hacken in den Hallen der Buchmesse in Frankfurt ablaufen. Wir Daheimgebliebenen dagegen werfen den Kamin an, drehen die Heizung hoch, kochen einen duftenden Tee und wickeln uns in unsere Lieblingsflauschdecke aufs Sofa, greifen nach einem interessanten Buch und lesen. Zumindest tun wir das AUCH bei einer #Leseparty. Was wir sonst noch so tun, hat Michael zum Beispiel hier erklärt:

 

#LESEPARTY 

 

Dieser kleine Ratgeber für uns Menschen, die unter LESEN leiden und unsere Angehörige, liest sich leicht und flüssig. Er enthält alle wissenswerten Fakten und zeigt Möglichkeiten auf, mit der Situation umzugehen. Doch machen wir uns nichts vor: Ist man einmal infiziert, ist eine Heilung ausgeschlossen. Damit dürfen wir leben und unsere Mitmenschen müssen dies ebenfalls.

 

Ich habe die Lektüre sehr genossen und mehrmals gelacht, gegrinst und fast permanent genickt. Als Fazit bleibt mir nun nichts anderes übrig als mich zu outen:

Ich habe LESEN. Und das ist auch gut so. :)

 

Für dieses humorvolle Schmankerl vergebe ich wirklich gute 08/10 Punkte bzw. 84/100 und lege es jedem Bücherjunkie, Büchernarr, Buchwurm und Leseratte ans Herz, es ist ein MUST READ, Leute!

 

Zitate:

Folgen [der Potter-Pandemie]

  • an Bahnhöfen kam es zu Tumulten. Hunderte irritierte Fahrgäste suchten nach Gleis 9 3/4 und orderten in den Schalterhallen Tickets für den Hogwarts-Express

:8   Ich bekenne. Ich bin ein:

Bücherwurm 2.0

 

Der Bücherwurm 2.0 ist ein Phänomen des modernen Kommunikationszeitalters. Er liest nicht nur immer und überall wie sein direkter Verwandter, der Bücherwurm, sondern teilt dieses Erlebnis auch fortwährend im Internet mit Freunden. Er berichtet in den sozialen Medien via Lese-App, wie weit er mit einem Buch ist, postet mit dem Smartphone Fotos, schreibt öffentlich Kommentare und Rezensionen oder bloggt auf einer eigenen Webseite über seine Buchsucht.

 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2015/10/gelesen-influenza-bookosa-ein-leben-mit.html