Mind Games - Teri Terry, Petra Knese

Autor: Teri Terry
Titel: Mind Games
Übersetzer: Petra Knese
Genre: Dystopie, Jugendroman, Sci-Fi, Fantasy
Verlag: Coppenrath, [01.07.2015]
HC, 464 Seiten, 17,95 €
ISBN: 3649667126
Kindle-Edition: 464 Seiten, 13,99 €
ASIN: B00U2Q20CS
als gekürzte Hörbuch-Ausgabe bei Audible zu haben
gelesen [auf dem iPad mini via Skoobe]

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Amazon):

Die Welt, in der du lebst, existiert nur in deinem Kopf – doch was, wenn jemand mit deinen Gedanken spielt? In Lunas Leben ist jeder online: virtueller Unterricht, Dates und Sport als Avatar, sogar das Parlament tagt digital. Nur Luna bleibt offline. Sie ist eine Verweigerin, seit ihre Mutter vor Jahren in einem Online-Spiel starb. Umso überraschter ist Luna, als sie von der mächtigen Firma PareCo zu einem Einstufungstest eingeladen wird – und einen der begehrten Programmierer-Jobs erhält. Warum hat die Firma so ein großes Interesse an ihr? Als Luna den begabten Hacker Gecko kennenlernt, beginnt sie die von PareCo erschaffene Welt immer mehr zu hinterfragen. Doch dann ist Gecko auf einmal verschwunden, und Luna kann sich nicht mehr an ihn erinnern …

Meine Meinung:

 

Leben in einer virtuellen Welt, der Körper mit einer Maschine verbunden. Diese Idee ist nicht neu, denken wir nur an die Spiegel-Bücher von Sergej Lukianenko, aber gänzlich anders umgesetzt. In der dystopischen Vorstellung von Teri Terry werden die Besten der Besten aus der jugendlichen Szene bei einem Test herausgefiltert, um sie auf eine Insel zu bringen und dort für den führenden Konzern auszubilden. Die Stellen sind sehr begehrt, doch niemanden hat man je wieder zu Gesicht bekommen. Was geschieht mit ihnen? Und warum wird Luna überhaupt zu diesem Test als Verweigerin eingeladen?

 

Aus der Ich-Perspektive als Luna geschrieben, fiel es mir leicht, mich in ihre Rolle hinein zu versetzen und mich mit ihr zu identifizieren. Sämtliche Charaktere sind gut ausgearbeitet, zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, etwas nicht nachvollziehen zu können, seien es Situationen oder Handlungen. Im Gegenteil, ich fühlte mich in meinem Element und genoss es, immer mehr herauszufinden und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

 

Eine interessante Vorstellung, in Gedanken zu programmieren, Codes zu schreiben, Welten zu schaffen und zu verändern. Wer hat nicht schon mal davon geträumt, Dinge allein durch die Kraft unserer Gedanken zu bewegen? Stellt euch nur mal vor, wir lägen bequem zuhause im Bett, an ein Lebenserhaltungssystem und einen Zugang zum Internet angeschlossen und würden lediglich virtuell arbeiten? Nur leider ist das offenbar immer mit Gefahren verbunden – warum sonst das Lebenserhaltungssystem? Andererseits… AUFREGEND !!!

 

Für mich war dieses Buch bisher das beste ihrer Bücher und sogar ein Überflieger, denn es beinhaltet eigentlich nicht nur dystopische Elemente und Fantasy, sondern hat auch Sci-Fi-Charakter und liegt so absolut auf meiner Linie :D - daher gebe ich 11/10 Punkte!

 

Das Buch habe ich über Skoobe.de geliehen. Wer noch nicht dabei ist und einen Monat lang kostenlos lesen möchte, was in der großen Bibliothek so alles angeboten wird, kann dies tun, indem er diesen Gutschein-Code verwendet:

MGMMNKEMP

 

Zitat:

Gelassen tritt er zurück „Reg dich nicht auf, der tut doch nichts. Der liegt hier immer."
So wie der aussieht, nicht mehr lange. Ich bin entsetzt. Klar, ich habe schon mal Implantat-Junkies gesehen. Aber meistens auf Bildern von Kampagnen, die auf die Gefahren von Implantat-Missbrauch für geistig Eingeschränkte aufmerksam machen sollten. Oder auf Bahnhofsbänken vom Zugfenster aus — aber immer aus weiter Ferne. So nah wie denen heute im Garten und diesem Mann hier war ich bislang noch keinem gekommen.

 

Mind Games

 

Bücher der Autorin:

 

1. Gelöscht – beendet 11.04.2015 – 09/10 Punkte
2. Zersplittert – beendet 13.04.2015 – 09/10 Punkte
3. Bezwungen – beendet 16.04.2015 – 10/10 Punkte
4. Mind Games – beendet 11.09.2015 – 11/10 Punkte

 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2015/09/gelesen-mind-games-teri-terry.html