Lasst Knochen sprechen (Tempe Brennan 3) - Kathy Reichs

Kathy Reichs
Lasst Knochen sprechen
Tempe Brennan (3)

Thriller
Random House Audio, 2012
Dauer: 11 Std., 7 Min (ungekürzt)
gelesen von Ranja Bonalana
Download: 24,95 € oder im
Flexi-Abo: 9,95 €
gehört über die Audible-App

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Audible):

 

Ein ermordetes Mädchen, die Überreste zweier Motorradfahrer nach einem Bombenanschlag und der ausgegrabene Schädel einer jungen Frau - damit hat die forensische Anthropologin Tempe Brennan im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun. Doch als sie einen brisanten Zusammenhang zwischen den Toten und zwei verfeindeten Motorrad-Banden erahnt, gerät nicht nur Tempe in Lebensgefahr. Leider entwickelt auch ihr Neffe Kit verhängnisvolles Faible Motorräder...

"Lasst Knochen sprechen" ("Deadly Décisions", 2000) ist der dritte Roman aus Kathy Reichs' Krimi-Reihe um die forensische Anthropologin Dr. Temperance "Tempe" Brennan. Reichs' Protagonistin diente auch als Vorlage für die US-amerikanische Fernsehserie "Bones - Die Knochenjägerin", allerdings handelt es sich bei der Serie nicht um eine Verfilmung der Romane.

 

Nach und nach hangle ich mich durch die Tempe-Reihe. Und es ist gut, dass ich mir die Bücher vorlesen lasse, denn ich bin des Französischen nicht mächtig, und die Reihe spielt in Canada.

 

Ranja Bonalana ist mir schon von anderen Hörbüchern her ein Begriff und eine sehr gute Wahl für diese Hörbuch-Reihe. Ihr Französisch klingt zumindest korrekt, sie liest flüssig und versucht nicht unmögliche Kapriolen mit ihrer Stimme.

 

In diesem Buch gehen die Recherchen ein wenig schleppend voran. Vielleicht liegt es daran, dass an verschiedenen Fronten gleichzeitig gesucht wird. Gut herausgearbeitete Protagonisten und Nebenfiguren je nach Wichtigkeit vermitteln einen guten Einblick in die Arbeit einer Anthropologin in Zusammenarbeit mit der Polizei.

 

Einen großen Platz nimmt der persönliche Strang um den Neffen Kit ein, und Tempe verhält sich auch in diesem Buch wieder ein wenig blauäugig und läuft vom Leser aus betrachtet sehenden Auges in die Gefahr hinein. Außerdem war mir von Anfang an klar, dass Ryan verdeckt ermitteln muss. Und das hätte auch Tempe klar sein müssen.

Trotz allem bleibt der Spannungsbogen erhalten und brachte mir zumindest eine unerwartete Wende.

 

Ich gebe 07/10 Punkte.

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2013/07/ausgehort-lasst-knochen-sprechen-k.html