Sunsy

Sunsy

Rezensionen zu gedruckten Büchern und eBooks sowie Hörbüchern fast aller Genre

Review
4 Stars
Ostseeblut - Pia Korittki (6) | Eva Almstädt
180220 Ostseeblut
Autorin: Eva AlmstädtTitel: OstseeblutReihe: Pia Korittki (6)Genre: KriminalromanVerlag: Audible Studios, [28.05.2015]Hörminuten: [578 Minuten], ungekürztSprecherin: Anne Mollauch im eBook- und TB-Format erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gehört über die Audible-Appklick zu Amazon.deklick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Bei einem Orientierungslauf an der Ostseeküste wird einer der Läufer aus dem Hinterhalt erschossen. War das Opfer nur zur falschen Zeit am falschen Ort oder steckt ein persönliches Motiv dahinter? Die Spur führt Pia Korittki zu einem ehemaligen Mädchenerziehungsheim, in dem vor vielen Jahren ein angeblicher Selbstmord nie ganz aufgeklärt wurde. Haben neben alten Freundschaften auch alte Feindschaften überdauert? Pia Korittki, die privat vor einer schweren Entscheidung steht, findet Hinweise, dass der Täter erneut zuschlagen wird...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2010 Bastei Lübbe AG (P)2015 Audible GmbH

Meine Meinung:

 

Die Reihe um Pia Korritki ist mir inzwischen so ans Herz gewachsen, dass ich bei der Angabe der Autorin fast diesen Namen verwenden wollte ;)

 

Im Leben von Pia ändert sich plötzlich alles. Nicht nur, dass die Hormone verrückt spielen, weil Pia schwanger ist, so muss sie sich auch mit der Tatsache auseinandersetzen, dass nicht nur sie ihrem Hinnerk untreu war und nicht genau sagen kann, wer nun der Vater ihres Kindes ist, auch er hat sie betrogen. Doch damit kann Pia nicht umgehen. Fast scheint es, dass sie mit ihrer brüsken Art alle vor den Kopf stößt und Hinnerk verlieren könnte.

 

Inzwischen eben schon ein bisschen rundlicher, lässt sie sich die Außentermine dennoch nicht nehmen und bekommt sogar jemanden zugeteilt, der lt. Buschfunk auf ihre Stelle scharf ist.

 

Der Fall selbst ist ein bisschen verworren, denn nachdem ein Toter bei einem Orientierungslauf entdeckt wurde, weisen Spuren in die Vergangenheit, und alle Ermittler scheinen sich fast in etwas zu verrennen. Einige falsche Fährten und Wendungen sollen den Hörer verunsichern, aber ich war dennoch fast die ganze Zeit auf der richtigen Spur.

 

Anne Moll hat sehr gut gelesen, und ich wurde bestens unterhalten. Da es aber für mich keine besonderen Höhen gab, gebe ich 08/10 Punkte. Ein solides Hörbuch mit gutem Unterhaltungsfaktor.

 

 

Bücher der Reihe:

 

1. Kalter Grund – beendet 16.07.2017 – 09/10 Punkte
2. Engelsgrube – beendet 07.08.2017 – 09/10 Punkte
3. Blaues Gift – beendet 22.09.2017 – 08/10 Punkte
4. Grablichter – beendet 14.10.2017 – 08/10 Punkte
5. Tödliche Mitgift – beendet 30.11.2017 – 08/10 Punkte
6. Ostseeblut – beendet 20.02.2018 – 09/10 Punkte
7. Düsterbruch
8. Ostseefluch
9. Ostseesühne
10. Ostseefeuer
11. Ostseetod
12. Ostseejagd
13. Ostseerache
14. Ostseemorde

Ostseeblut (Pia Korittki 6) - Audible Studios,Eva Almstädt,Anne Moll 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/02/gehort-ostseeblut-eva-almstadt.html
Review
4.5 Stars
Die Eishexe - Ein Falck-Hädström-Krimi (10) | Camilla Läckberg
180216 Eishexe1
Autorin: Camilla LäckbergTitel: Die EishexeReihe: Falck / Hedström (10)Übersetzerin: Katrin FreyVerlag: Ullstein eBooks, [02.01.2018]
Genre: Schweden-Krimi, ThrillerKindle-Edition: 768 Seiten, ASIN: B071NRVJZRauch in den Formaten HC und HB erschienenhier: Leseexemplar via NetGalley.de vom VerlagVIELEN DANK !!!gelesen auf dem Kindle Paperwhite und der Kindle-Appklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Als die kleine Linnea Berg vermisst gemeldet wird, starten die Bewohner von Fjällbacka eine Suchaktion in den umliegenden Wäldern. Schon einmal wurde ein Mädchen dort getötet. Dreißig Jahre ist das nun her. Damals fand man Stella Strand an dem einsam gelegenen Waldsee. Zwei 13-Jährige bekannten sich zur Tat – um wenig später ihr Geständnis zu widerrufen. Der Fall wurde nie geklärt. Kurz darauf beging der Chef der Polizeistation Tanum Selbstmord.

Meine Meinung:

 

Da ich in der letzten Zeit eigentlich kaum zum Lesen gekommen bin, hat es ein Weilchen gedauert, eh ich in die Geschichte hineingefunden habe. Aber als sie mich dann gepackt hat, ließ sie mich nicht mehr los und entlockte mir sogar ein paar Emotionstränchen.

 

Dies ist bereits der 10. Band einer Reihe, die ich bislang nicht kenne. Dass ich die Vorgeschichte der Ermittler nicht kannte, war nicht weiter schlimm, man kann dieses Buch auch völlig losgelöst von der Reihe lesen und sich gut unterhalten fühlen.

Zum einen ist dieses Buch hochaktuell und brisant, da Flüchtlinge aus Syrien eine Rolle spielen und es immer Menschen gibt, die verallgemeinern und allen Flüchtlingen nur Schlechtes nachsagen. Zum anderen ist es ein Kriminalfall, der durch Geheimnisse, später zurückgezogene Geständnisse und zwei tote Mädchen, die 30 Jahre trennen, aber durch den Ort, an dem sie gefunden wurden, vereint sind, äußerst spannend diverse Vermutungen zulässt.  Und dann ist da noch ein Fall aus dem 17. Jahrhundert, der als zweiter Erzählstrang von einer jungen Frau berichtet, die ein schweres Los zu tragen hat…

 

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, so dass ich nicht nur Fjällbacka vor mir sah, sondern auch die Menschen, die dort leben. Jeder Mensch ist anders, jeder hat seine Geheimnisse, Gedanken und Sehnsüchte, und auch an den Jugendlichen gehen diese nicht vorbei. Ich war mittendrin und habe mit den Ermittlern nach einer Spur gesucht und gehofft, diesmal den Mörder zu überführen. Einige Wendungen führen den Leser auf eine falsche Fährte, die Spannung steigt, und als sich dann die Situation zum Ende hin zuspitzt, ist es fast unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen.

 

Ich gebe 09/10 Punkte und freue mich, wieder eine Reihe für mich entdeckt zu haben.

 

Zitat:

“In Fjällbacka ist es ja schon schlimm, wenn einer aus Strömstad kommt, der bleibt immer ein Zugezogener. Kein Wunder, wenn die Syrer nicht mit offenen Armen empfangen werden.”
bei 3 %, Pos. 263 von 10413

180216 Eishexe1a

 

Bücher der Reihe:

 

- Die Eisprinzessin schläft
- Der Prediger von Fjällbacka
- Die Töchter der Kälte
- Die Totgesagten
- Engel aus Eis
- Meerjungfrau
- Der Leuchtturmwärter
- Die Engelmacherin
- Die Schneelöwin
- Die Eishexe – beendet 16.02.2018 – 09/10 Punkte

 

Die Eishexe: Kriminalroman (Ein Falck-Hedström-Krimi 10) - Camilla Läckberg,Katrin Frey 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/02/gelesen-die-eishexe-camilla-lackberg.html
Review
1 Stars
Das Evangelium des Blutes - Erin Granger (1) | James Rollins & Rebecca Cantrell
180213 ErinGranger1
Autor: James Rollins, Rebecca CantrellTitel: Das Evangelium des BlutesReihe: Erin Granger (1)Übersetzer: Norbert StöbeGenre: VampireVerlag: Ramdom House Audio, [15.08.2014]Spieldauer: [1.117 Minuten], ungekürztSprecher: Gordon PiedesackASIN: B00LWAGDIKauch im eBook- und TB-Format erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gehört über die Audible-Appklick zu Amazonklick zu Audible

Inhaltsangabe (Audible):

Ein Erdbeben in Israel fordert Hunderte von Menschenleben - und ermöglicht den Zugang zu einem bislang unbekannten unterirdischen Tempel, der den mumifizierten Körper eines gekreuzigten Mädchens enthält. Im Sarkophag der Toten macht Archäologin Erin Granger eine brisante Entdeckung: ein Buch, geschrieben von Jesus eigener Hand, das ungeahnte Gefahren birgt und alles infrage stellt, was die Menschheit zu wissen glaubte. Erins Feinde schrecken vor nichts zurück, und eine gnadenlose Jagd nach dem Manuskript beginnt.

©2014 Blanvalet TB. Übersetzung: Norbert Stöbe (P)2014 Random House Audio

Meine Meinung:

 

Ich habe lange mit mir gehadert, ob ich eine Rezension schreiben sollte, weil ich so dermaßen enttäuscht von diesem Hörbuch bin, wie ich es selten war, und Schuld daran ist nicht etwa Gordon Piedesack, der für die beiden von mir vergebenen Punkte verantwortlich ist, denn er allein hat mich noch hoffen und das Buch zu Ende hören lassen. Schuld ist zum einen eine Inhaltsangabe, die erstens nicht ganz richtig ist und zum anderen völlig außer Acht lässt, dass es sich hierbei um ein Vampirbuch handelt, zum zweiten eine völlig abstruse Geschichte, die reineweg gar nichts mit Archäologie und den von mir bislang verschlungenen Büchern des Autors zu tun hat und zum dritten eine Blasphemie sondergleichen.

 

Wie man sich so etwas vorstellen kann, ist mir unbegreiflich. Mir stellen sich noch immer die Nackenhaare auf, wenn ich daran denke, dass unser Heiland mit einem solchen Mist in Verbindung gebracht wird.

 

Ich kann dieses Buch nicht empfehlen. Lasst vielmehr die Finger davon!

Das einzig Positive war, dass ich das Hörbuch zurückgeben und mir ein anderes aussuchen konnte. So einen Schund wollte ich nicht in meiner digitalen Bibliothek haben. Nein Danke vielmals.

 

Die beiden Punkte honorieren die Sprecherleistung von Gordon Piedesack.

 

 

Bücher des Autors:

 

- Das Blut des Teufels – rezensiert 31.05.2015 – 08/10 Punkte
- Feuermönche – rezensiert 11.04.2009 – 07/10 Punkte
- Sandsturm – rezensiert 31.10.2008 – 10/10 Punkte
- Das Evangelium des Blutes – beendet 13.02.2018 – 02/10 Punkte

 

Das Evangelium des Blutes (Erin Granger 1) - Deutschland Random House Audio,Rebecca Cantrell,Gordon Piedesack,James Rollins 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/02/gehort-das-evangelium-des-blutes-james.html
Review
4.5 Stars
13 Stufen | Kazuaki Takano
180202 13Stufen
Autor: Kazuaki TakanoTitel: 13 StufenGenre: JustizthrillerÜbersetzerin: Sabine MangoldVerlag: Der Hörverlag, [10.11.2017]Sprecher: Sascha RotermundSpieldauer: [605 Minuten], ungekürztWhispersync for Voice verfügbarauch im TB- und eBook-Format erschienenhier: gehört über die Audible-Appklick zu Amazon.deklick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Das Erstlingswerk von Kazuaki Takano, der mit "Extinction" weltberühmt wurde.
Ein unschuldig wegen Mordes zum Tod Verurteilter soll hingerichtet werden. Der ehemalige Gefängnisaufseher Kihara und der auf Bewährung entlassene Jun'ichi erhalten den Auftrag, den wahren Täter zu finden. Für das ungleiche Ermittlerduo beginnt damit nicht nur ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit, sondern beide müssen sich auch ihrer eigenen Vergangenheit stellen.
Bestsellerautor Kazuaki Takano erzählt eine fesselnde Geschichte voller unerwarteter Wendungen und falscher Fährten bis hin zum furiosen Showdown.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2017 Penguin Verlag. Übersetzung von Sabine Mangold (P)2017 der Hörverlag

Meine Meinung:

Japanische Gerechtigkeit

 

Mir war gar nicht so bewusst, dass es in Japan immer noch die Todesstrafe gibt, somit habe ich wirklich sehr interessiert und aufmerksam gelauscht, wie Takano das Rechtssystem in Japan von allen Seiten beleuchtet und Zweifel an der Richtigkeit der letzten Entscheidung, jemandem das Leben durch Erhängen zu nehmen, nicht nur zulässt, sondern die Zwickmühle in der Rechtsprechung anschaulich darlegt, und zwar nicht nur von Seiten der Vollzugsbeamten aus, die oft jahrelang unter der Schuld leiden, auch Häftlinge lässt er zu Wort kommen.

 

Wir haben hier einen spannenden Justizthriller mit gesellschaftskritischen Aspekten, aber auch eine Jagd nach Beweisen, um trotz Verurteilung eines Unschuldigen dessen Freilassung zu erwirken. Die beiden ungleichen Ermittler geraten dabei extrem unter Zeitdruck und müssen sich zudem mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen.

Mit vielen Wendungen und einigen falschen Fährten bei diesem ganz besonderen Plot gelingt des Takano, dem Leser einen Thriller mit langsam steigender Spannung und einem fulminanten Showdown zu präsentieren. Sein Schreibstil ist höflich und trotz einiger auftretender Emotionen, die allerdings als übertrieben angesehen werden, eher nüchtern und wurde in ein hervorragendes Deutsch übersetzt.

 

Die einzige Antwort, die das Buch nicht gibt, ist diejenige, auf die es ankommt. Der Leser soll daran hängenbleiben und sich mit ihr auseinandersetzen. Ist die Todesstrafe für mutmaßliche Mörder gerecht oder nicht?

 

Ansonsten erfahren wir sogar, was Jun’ichi Mikami seinem Partner bis zuletzt nicht erzählt und was zu einer ganz üblen falschen Fährte geführt hat. Für mich ist dieses Buch ein besonderes gewesen.

 

Sascha Rotermund hat einen wirklich guten Job gemacht. Ich habe ihm gern gelauscht.

Ich habe das Hörbuch sehr genossen und gebe 09/10 Punkte.

 

 

Bücher des Autors:

 

- Extinction – rezensiert 07.04.2015 – 11/10 Punkte
- 13 Stufen – beendet 02.02.2018 – 09/10 Punkte

 

13 Stufen - Der Hörverlag,Kazuaki Takano,Sascha Rotermund 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/02/gehort-13-stufen-kazuaki-takano.html
Review
4.5 Stars
Winter eines Lebens - Die Clifton-Saga (7) | Jeffrey Archer
180124 Clifton7
Autor: Jeffrey ArcherTitel: Winter eines LebensReihe: Die Clifton-Saga (7)Übersetzer: Martin RufGenre: Familiensaga, HistorischVerlag: Random House Audio, [08.12.2017]Spieldauer: [862 Minuten], ungekürztSprecher: Erich Räukerauch als eBook und TB erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gehört über die Audible-Appklick zu Amazon.deklick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Das große Finale der Clifton-Saga!
Für die Cliftons und Barringtons kommt die Zeit, in der sich die verschlungenen Wege der beiden Familien und Generationen zum letzten Mal kreuzen. Während Giles Barrington die finstere Wahrheit über seine Frau Karin erfährt, scheinen Harry und Emma Clifton am Gipfel ihrer Karrieren zu stehen. Doch dann melden sich alte Feinde zurück und das Spiel des Schicksals kommt zum tragischen Finale...
Ein großes Epos braucht eine große Stimme - Erich Räuker wird diesem Anspruch mehr als gerecht.
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2017 Jeffrey Acher / Heyne. Übersetzung von Martin Ruf (P)2017 Random House Audio

Meine Meinung:

Gefühlvoller Abschied

 

Im Gegensatz zu den 6 vorhergehenden Bänden sind die neuerlichen Intrigen leiser, subtiler und von weniger Erfolg gekrönt. Das mag daran liegen, dass all die Charaktere, die wir bereits aus den Anfängen kennen, in die Jahre gekommen sind, obwohl die Protagonisten es dennoch nicht langsamer angehen lassen.

 

Die Story schreitet eher voran als zu galoppieren und hat mir lange Zeit das Gefühl beschert, in einem Happy End zu gipfeln. Ich hatte mal keine Angst um einen meiner ans Herz gewachsenen Figuren, selbst bei kleineren Tiefschlägen nicht. Ich fühlte mich gut aufgehoben, nachdem die erste Episode um Meller erst einmal Geschichte war. Es machte Spaß, der Familie bei ihren Aktivitäten zuzuschauen, ein bisschen tiefer in die Britische Politik einzutauchen und mich an deren Früchten zu erfreuen.

 

Und dann kam es, wie ich es hätte ahnen können. Ich musste Abschied nehmen von Personen, die an Bedeutung für mich gewonnen haben, obwohl sie rein fiktiv sind. Selten geht mir ein Buch so nahe, dass ich Tränen vergieße… ich brauchte zwar nur EIN Taschentuch, aber das lag mit Sicherheit daran, dass ich das Ende leise im Pausenraum hörte und nicht allein war, mich also zu beherrschen suchte ;)

 

Erich Räuker blieb gleichbleibend gut und navigierte mich geschickt durch eine für mich etwas langatmige Stunde.

 

Mir hat die Reihe und auch der Abschluss sehr gut gefallen. Ich gebe 09/10 Punkte.

 

 

Weitere Bücher der Reihe:

 

1. Spiel der Zeit – beendet 02.11.2016 – 09/10 Punkte
2. Das Vermächtnis des Vaters – beendet 20.11.2016 – 09/10 Punkte
3. Erbe und Schicksal – beendet 18.01.2017 – 08/10 Punkte
4. Im Schatten unserer Wünsche – beendet 25.02.2017 – 09/10 Punkte
5. Die Wege der Macht – beendet 14.04.2017 – 10/10 Punkte
6. Möge die Stunde kommen – beendet 19.09.2017 – 09/10 Punkte
7. Winter eines Lebens – beendet 24.01.2018 – 09/10 Punkte

 

Winter eines Lebens (Die Clifton Saga 7) - Deutschland Random House Audio,Erich Räuker,Jeffrey Archer 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/01/gehort-winter-eines-lebens-jeffrey.html
Review
4 Stars
Pheromon 1: Sie riechen dich - Rainer Wekwerth & Thariot
180122 Pheromon1b
Autoren: Rainer Wekwerth & ThariotTitel: Pheromon 1: Sie riechen dichReihe: PheromonGenre: Jugendbuch, Sci-FiVerlag: Planet, [16.01.2018]Kindle-Edition: 416 Seiten, ASIN: B076BW1BJTauch im TB- und HB-Format (ungekürzt) erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gelesen auf dem Kindle PaperwhiteDank NetGalley.de ♥♥♥   klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

Meine Meinung:

 

anders als erwartet

 

Der Blick auf das Cover und auch die Inhaltsangabe erinnern ein bisschen an Spiderman, ich vermutete also einen Jugendroman mit einem Helden, der durch seine ungeahnten Kräfte Leben rettet, eher fantasylastig.

 

Mysteriös geht es auch zu. In zwei Handlungssträngen auf zwei Zeitebenen, einmal 2018 und einmal 2118, geht es um dasselbe Problem, das aber erst nach und nach gelüftet wird und so ganz anders ist als erwartet. Protagonist in der Gegenwart ist Jake, ein 17jähriger Junge mit dem Herz auf dem rechten Fleck, in der Zukunft ist dies Travis, ein alter Arzt mit einem Alkoholproblem und einer Vorstrafe. So fällt es leicht, zu Jake Sympathie aufzubauen. Travis blieb für mich einige Zeit farblos.

 

Vieles ist am Ende nicht so, wie es anfangs scheint. Und wenn dies auch der erste Band einer Trilogie ist, so haben die Autoren der Story dennoch eine Art Abschluss beschert. Eine offene Frage gibt es natürlich dennoch. Ob sie in Band 2 beantwortet wird?

 

Mir hat das Buch gut gefallen, ein Pageturner war es jedoch für mich nicht. Und somit gebe ich 08/10 Punkte.

 

Zitat:“

"Und darum wirfst du auf mich. Wie viel Sekunden haben wir noch?” Jake spürte das Feuer in sich, er würde es schaffen. Alan brauchte den Ball bloß auf ihn zu werfen.
Der Moment, Pos. 48/4699, bei 1 %

180122 Pheromon1a

 

Pheromon 1: Sie riechen dich - Thariot,Rainer Wekwerth 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/01/gelesen-pheromon-1-sie-riechen-dich-r.html
Review
5 Stars
Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (2) | Robert McCammon
180110 Hexe2x
Autor: Robert McCammonTitel: Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (2)Reihe: Matthew Corbett und die Hexe von Fount RoyalGenre: Historischer Kriminalroman, Horror, MysteryÜbersetzerin: Nicole LischewskiVerlag: Luzifer-Verlag, [04.10.2017]Kindle-Edition: 500 Seiten, ASIN: B06Y3JJJVTauch im HC-Format erschienenhier: via Skoobe – VIELEN DANK !!!gelesen auf dem iPad miniklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

… In Fount Royal gehen noch weitaus rätselhaftere Dinge vor. Wer ermordete Rachels Ehemann? Wer wäre imstande, eine ganze Stadt zu paralysieren? Und wer würde davon profitieren, wenn die Hexe verbrannt würde?
Es tobt tatsächlich ein Kampf zwischen Gott und Teufel, zwischen Gut und Böse in dieser Stadt, und selbst die Unschuldigen sind nicht länger sicher. Schon bald muss sich Matthew Corbett mit Herz und Hirn dem wahrhaftigen Bösen stellen, das in Fount Royal umgeht …

Meine Meinung:

 

einfach brillant

 

Das erste Buch war nach dem ersten Drittel schon so spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte, doch Buch 2 hielt mich von Anfang an in Atem, und ich kann es kaum anders sagen, machte die Story zu einer “runden Sache”, ohne lose Fäden, ohne offene Fragen, und brachte mich zudem am Ende dazu, mehrmals in die Kleenex-Box zu langen.

 

Mir gefällt der Schreibstil des Autors (und die Übersetzung) unheimlich gut, um genau zu sein, ist er sogar genau mein Ding. Geschliffen, mit Andeutungen, Humor und Begriffen gespickt, die mir gefallen, die mich in die Zeit kurz vor dem Jahr 1700 katapultieren und nicht mehr loslassen.

 

Auch die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet. Jede Figur vermittelt den Eindruck, authentisch zu sein, die Denk- und Handlungsweise jedes einzelnen ist absolut nachvollziehbar und auch der Schauplatz ist brillant gewählt, die Story passt in die Zeit wie die Faust aufs Auge.

 

Matthew wird mit seinen 20 Jahren in diesem Buch zum Mann, in jeglicher Hinsicht. Es ist schade, dass er seinen Weg nun an anderem Ort allein weiterbeschreiten wird. Zwar ist diese Story zu einem Abschluss gebracht, aber das Ende impliziert, dass es eine Fortsetzung geben könnte, eine Fortsetzung vom Leben und Wirken Matthews. Ich hoffe darauf, denn Robert McCammon hat sich mit diesem Zweiteiler bereits auf meine Favoritenliste katapultiert.

 

Für mich ist der Abschluss der Geschichte um die Hexe von Fount Royal ein Überflieger und 11/10 Punkte wert. Mein Dank geht an Skoobe.de, wo ich das Buch leihen durfte.

 

Gewählt habe ich ein Zitat, das meine Vorliebe für Schottland unterstreicht:

 

Zitat:

180110 Hexe2a

 

Bücher der Reihe:

 

  1. Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (1) – beendet 08.01.2018 – 09/10 Punkte
  2. Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (2) – beendet 10.01.2018 – 11/10 Punkte
180110 Hexe2
Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (Band 2): Roman - Nicole Lischewski,Robert R. McCammon 
Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/01/gelesen-matthew-corbett-und-die-hexe_11.html
Review
4.5 Stars
Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (1) | Robert McCammon
180108 Hexe1a
Autor: Robert McCammonTitel: Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (1)Reihe: Matthew Corbett und die Hexe von Fount RoyalGenre: Historischer Kriminalroman, Horror, MysteryÜbersetzerin: Nicole LischewskiVerlag: Luzifer-Verlag, [29.05.2017]Kindle-Edition: 470 Seiten, ASIN: B01N41OTJVauch im HC-Format erschienenhier: via NetGalley.de – VIELEN DANK !!!gelesen auf dem Kindle Paperwhiteklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Geht eine Hexe in Carolina um? Das zumindest glauben die Bewohner der kleinen Stadt Fount Royal. Ihr Name ist Rachel Howarth, eine Fremde - wunderschön und mutig. Kein Wunder, dass sie von manchen Einwohnern gehasst wird und den meisten zumindest suspekt vorkommt.
Der fahrende Friedensrichter Isaac Woodward und sein scharfsinniger Gerichtsdiener Matthew Corbett sollen ihr den Hexenprozess machen. Die Beweise sind erdrückend: In ihrem Haus finden sich okkulte Hinweise, sie weigert sich, die Worte des Herrn zu sprechen, und Zeugen berichten von unaussprechlichen Dingen, die sie mit dem Leibhaftigen selbst begangen haben soll…

Meine Meinung:

 

Detailreich, gruselig, spannend

 

Wieder ein Buch aus dem Luzifer-Verlag, das ich vor allem ab dem zweiten Drittel nicht mehr aus der Hand legen konnte. Schon das Cover hat mich angesprochen und fasziniert, als ich es bei NetGalley.de sah: diese düstere Atmosphäre mit einer Frau in altmodischer Kleidung im Focus. Die nächsten Details waren Titel und Inhaltsangabe, die mich vollständig in ihren Bann zogen, denn im späten 17. JH eine schöne und mutige Frau als Hexe zu diffamieren, zog unweigerlich einen Hexenprozess und sehr wahrscheinlich den Tod nach sich.

 

Um so spannender, dass ein Richter und sein Gerichtsdiener die Wahrheit herausfinden wollen, um eine stichhaltige Rechtsprechung vorzunehmen und nicht einfach alles auf Anhieb glauben, was man ihnen erzählt. Während der Richter sich mit einer schweren Grippe herumschlagen muss, aber vom Herrscher des Ortes unter Druck gesetzt wird, versucht der junge Gerichtsdiener einige Fragen und Rätsel zu lösen.

 

Es ist äußerst spannend, wenn das Buch auch so seine Längen hat. Doch das bleibt nicht aus, wenn derart detailreich beschrieben wird, dass man beim Lesen nicht nur den Matsch unter den Füßen spüren, sondern auch den Gestank in die Nase steigen fühlt, der dort in der neuen Kolonie in Amerika in den Sümpfen im Juni herrscht.

 

Der Schreibstil ist brillant. Sprachlich und begrifflich vollkommen dem Jahrhundert angepasst, beschreibt McCammon Menschen des späten 17. Jahrhunderts absolut nachvollziehbar, gibt seinen einzelnen Figuren unterschiedliche Charaktere und Bildung, lässt sie ihrem Alter und Werdegang gemäß sprechen und handeln, gibt einen Einblick in das Leben einer Gemeinschaft, die einen Neuanfang in einer Welt wagt, die so ihre Wagnisse hat und lässt den Leser währenddessen spekulieren.

 

Leider endet das Buch zwar mit einer interessanten Entdeckung und logischen Überlegung bei einem anderen Rätsel, doch sind noch so viele Fragen offen und Rachel noch immer inhaftiert. Der zweite Band muss also im Anschluss verschlungen werden – wie schön, dass es diesen bei Skoobe zu leihen gibt :)

 

Ich gebe für Teil 1 der interessanten und teilweise recht gruseligen Story 09/10 Punkte.

 

Zitat:

Regelrechte Wasserfälle strömten durch die starken Äste, die sich in vierzig Fuß Höhe über der Straße ineinander verflochten. Die Blätter uralter Eichen und Ulmen, und auch die Nadeln der hohen Kiefern, waren finster statt grün, und die mächtigen Stämme von Moos und braunen Klumpen eines Pilzes geflickt. Zu sagen, dass sich unter diesen Ästen eine Straße befand, war eine freizügige Verwendung des Wortes: Es handelte sich um ein fäulnisfarbenes matschiges Loch, das dem Nebel entstieg und auch wieder im Nebel verschwand.
1. Kapitel, bei 1 %, Pos. 52/7223

180108 Hexe1b

 

Bücher der Reihe:

 

  1. Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (1) – beendet 08.01.2018 – 09/10 Punkte
  2. Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal (2)

 

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal: Roman - Nicole Lischewski,Robert R. McCammon 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/01/gelesen-matthew-corbett-und-die-hexe.html
Review
5 Stars
Spectrum - Dr. August Burke (1) | Ethan Cross
180104 Spectum
Autor: Ethan CrossTitel: SpectrumReihe: August Burke (1)Übersetzer: Rainer SchumacherGenre: ThrillerVerlag: Bastei Entertainment, [21.07.2017]Kindle-Edition: 513 Seiten, ASIN: B01MYN1IOXauch im TB-Format und gek. HB erschienenhier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite via NetGalley.de VIELEN DANK !!!klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Eine neue rasante Thriller-Serie von Bestsellerautor Ethan Cross, dem Autor der Shepherd-Thriller
August Burke ist anders. Irgendwie seltsam, geradezu wunderlich. Doch Burke ist auch ein Genie: Er erkennt Zusammenhänge, die allen anderen verborgen bleiben. Als es in einer Bank zu einer Geiselnahme kommt, wendet das FBI sich an ihn. Denn die Täter verhalten sich extrem ungewöhnlich und verschwinden schließlich sogar unbemerkt aus dem umstellten Gebäude. Mit Burkes Hilfe entdeckt das FBI den Zugang zu einem Geheimlabor unter der Bank - das eigentliche Ziel des Überfalls. Was haben die Räuber dort gesucht? Und haben sie es gefunden? Zusammen mit Special Agent Carter folgt Burke ihrer Spur - und bekommt es mit einem Feind zu tun, der bereit ist, tausende Menschenleben zu opfern.

Meine Meinung:

 

Spannender Auftakt einer neuen Serie

 

Der Autor Ethan Cross ist bekannt für spannende amerikanische Thriller um den Serienkiller Francis Ackerman jun. Mit “Spectrum" beginnt eine neue Reihe, diesmal ist der Mittelpunkt ein Genie namens August Burke, der bereits als Schüler online seinen Doktor macht. Das Besondere an ihm ist aber, dass er die Welt mit anderen Augen sieht als wir normal sterblichen Menschen. Dr. Burke hat das Asberger Syndrom.

 

Wer das Buch in die Hand nimmt, sollte sich gerade zu Anfang ausreichend Zeit nehmen, denn zu Beginn werden durch verschiedene Handlungsstränge die einzelnen Figuren angerissen, und die Szenenwechsel sind rasant. Wer hier das Buch enttäuscht zur Seite legt, weil noch so gar nicht abzusehen ist, wo das mal hinführen soll und man auch leicht mit den Figuren und Handlungsorten durcheinander kommen kann, wenn man immer nur in der Mittagsause z.B. ein paar Minuten liest, der beraubt sich einer wirklich ganz besonderen Lektüre, denn es wird spannend, interessant und mit vielen unerwarteten Wendungen auch nie langweilig, wenn die Story erst einmal angelaufen ist.

 

August Burke kommt sympathisch daher, wenn er auch so seine Probleme mit dem menschlichen Miteinander hat. Seine Kombinationsgabe, das sekundenschnelle Analysieren, Errechnen und Umsetzen allerdings sind einzigartig und gerade bei diesem Fall kann er zeigen, was er kann und über sich hinauswachsen. Auch Sam Carter ist ein sympathischer Kerl, Special Agent und schon in die Jahre gekommen, der die Ruhe selbst bleibt und Dr. Burke unter seine Fittische nimmt. Dann wäre da noch der Cop Nic Jewels, der auch so sein Päckchen zu tragen hat und sich schlussendlich mit Dr. Burke anfreundet. Fast schon tritt dieses Trio gegen den Rest der Welt an, denn wer hier wirklich bei wem mitspielt und zu den Guten gehört, bleibt abzuwarten.

 

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, und ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt. 09/10 Punkte gibts von mir.

 

Zitat:

August Burke hasste es, neue Menschen kennenzulernen. Na ja, vielleicht war “hassen” ein wenig übertrieben. Seiner Erfahrung nach hatten neue Menschen schlicht meist nicht genug zu bieten, um das Risiko zu rechtfertigen. Neue Menschen machten ihm Angst. “
Kapitel 16, bei 17 %, Pos 962/5693

180104 Spectrum1

 

Bücher der Reihe:

 

1. Spectrum – gelesen 04.01.2018 – 09/10 Punkte

 

Spectrum: Thriller - Ethan Cross,Rainer Schumacher 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2018/01/gelesen-specrum-ethan-cross.html
Review
4 Stars
alias Grace - Margaret Atwood
171224 aliasGrace1
Autorin: Margaret AtwoodTitel: alias GraceÜbersetzerin: Brigitte WalitzekGenre: Historischer RomanVerlag: Piper ebooks, [03.7.2017]Kindle-Edition: 624 Seiten, ASIN: B072VVHY94auch als HC, TB und HB erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: via NetGalley.de auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-App gelesenVielen Dank !!!klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Toronto, 1843: Das junge Dienstmädchen Grace wird mit sechzehn des Doppelmordes an ihren Arbeitgebern schuldig gesprochen. In letzter Sekunde wandelt das Gericht ihr Todesurteil in eine lebenslange Gefängnisstrafe um. Sie verbringt Jahre hinter Gittern, bis man sie schließlich entlässt. Im Haushalt des Anstaltdirektors begegnet sie dem Nervenarzt Simon, der ihrer Geschichte auf den Grund gehen will: Ist Grace eine gemeingefährliche Verbrecherin oder unschuldig? Margaret Atwood hat einen Roman von hypnotischer Spannung geschrieben, der die Geschichte einer realen Gestalt, einer der berüchtigtsten Frauen Kanadas erzählt.

Meine Meinung:

 

schuldlos oder schuldig?

 

Der Name der Autorin steht schon ein Weilchen auf meiner “von-diesem-Autor-möchte-ich-auch-unbedingt-mal-etwas-lesen-Liste”. Mit diesem Buch habe ich Dank NetGalley.de nun den Anfang gemacht.

 

Es geht um eine historisch belegte Figur, nämlich eine der berüchtigtsten Frauen Kanadas, ein Mädchen, das mit 16 Jahren einen Doppelmord verübt haben soll. Sie wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, ohne dass ihr die Morde nachgewiesen werden konnten. Margaret Atwood rollt nun die Geschichte rückwärts auf, indem sie eine Story um einen Arzt webt, der versucht, mehr aus Grace herauszubekommen, um letzten Endes vielleicht zu einem Geständnis zu gelangen, nachdem sie schon viele Jahre inhaftiert ist.

 

Das Besondere an diesem Buch sind der Aufbau und die unterschiedlichen Schreibstile. Die einzelnen Kapitel werden durch Ausschnitte aus den Geständnissen der beiden Angeklagten und anderen historischen Dokumenten sowie Briefwechseln und Gedichten angeführt. Und das sind so einige. Manchmal auch ein bisschen zu viele. Dennoch ist es interessant zu lesen, was die einzelnen Autoren so von sich gaben und auch, mit welchen Methoden man damals zu Werke ging, wie den Angeklagten durch deren Anwälte in den Mund gelegt wurde, was sie zu sagen hatten. So etwas würde es heute nicht mehr geben. Zum Glück!

 

Immer, wenn Grace zu Wort kommt, ändert sich der Schreibstil in sofern, dass ein Unterschied zwischen den Bevölkerungsschichten ersichtlich wird. Sie spricht, wie sie denkt, manchmal ohne Punkt und Komma und mit einfachen Worten. Und doch ist sie nicht dumm, sondern sehr überlegt. Es ist interessant, ihre Geschichte aus ihrem Mund zu verfolgen. Bis fast zuletzt war ich mir nicht sicher, ob sie nun schuldig oder unschuldig ist.

 

Historisch belegt, sehr gut recherchiert und durch verschiedene Schreibstile aufgelockert, schafft es die Autorin, ein gewisses Maß an Spannung aufrecht zu erhalten. Die einzelnen Figuren sind sehr gut ausgearbeitet und liefern ein Kopfkino, das fast schon mit Gerüchen und Empfindungen aufwartet. Dennoch gibt es einige Längen. Und somit gebe ich 08/10 Punkte.

 

Zitat:

Ich sitze auf dem dunkelroten Samtsofa im Salon des Herrn Direktor, oder vielmehr im Salon der Frau Direktor; es war immer der Salon der Frau Direktor, obwohl die Frau Direktor nicht immer dieselbe Frau ist, da die Direktoren oft an andere Orte versetzt werden.
Kapitel 3, Pos. 144/7545, bei 2 %

171224 aliasGrace2

 

alias Grace – gelesen 24.12.2017 – 08/10 Punkte

 

alias Grace: Roman - Margaret Atwood,Brigitte Walitzek 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gelesen-alias-grace-margaret-atwood.html
Review
4 Stars
Gehämmert - Die Chronik des Eisernen Druiden (3) | Kevin Hearne
171219 EisernerDruide3
Autor: Kevin HearneTitel: GehämmertReihe: Die Chronik des Eisernen Druiden (3)Übersetzer: Wolfram StröheGenre: FantasyVerlag: HörbucHHamburg HHV GmbH, [21.03.2015]Hörminuten: [648 Minuten], ungekürztSprecher: Stefan Kaminskiauch im TB- und eBook-Format erschienenWhispersync for Voice verfügbargehört über die Audible-Appklick zu Amazon.deklick zu Audible.de

 

Inhaltsangabe (Audible):

Thor, der nordische Donnergott, ist nicht nur ein Aufschneider und Rüpel, sondern viel schlimmer. Er hat viele Leben vernichtet und unzählige Unschuldige auf dem Gewissen. Atticus O'Sullivan, der letzte Druide, und sein Anwalt Leif unternehmen alles, um diesen nordischen Albtraum ein für alle Mal loszuwerden.

©2015 Klett-Cotta - J.G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger GmbH, gegr. 1659, Stuttgart. Übersetzung von Wolfram Ströhe (P)2015 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Meine Meinung:

 

Wie man einen Gott tötet

 

Stefan Kaminski ist ein begnadeter Stimmenvirtuose, und das ist einer der Gründe, warum ich die ersten Bücher der Reihe im Hörbuch-Format gekauft habe, wenn auch das Zusammenspiel von Kreaturen wie Vampiren und Wehrwölfen, Magie und den verschiedensten nordischen und keltischen Gottheiten nicht so ganz mein Ding ist. Aber, und das muss man dem Autor lassen, langweilig wird es nie.

 

Mit viel Action und Humor begegnen wir so einigen Gottheiten. Nicht alle meinen es gut. Atticus wird sogar von Jesus selbst gebeten, Thor nicht töten zu wollen, denn es werde so einige Konsequenzen nach sich ziehen, die er nicht abzuschätzen vermag. Allerdings hatte unser Druide bereits ein Versprechen gegeben, sich bei der Tötung ebendiesen Gottes zu beteiligen. Und es ist eine Frage der Ehre, ein einmal gegebenes Versprechen auch zu halten.

 

Und so kommt es, wie es kommen muss. Viele bekannte Figuren aus den ersten beiden Büchern finden sich zusammen und treten gegen Thor an…

 

Eine gelungene Fortsetzung der ersten beiden Bände, hervorragend gelesen mit einem Cliffhanger am Ende – von mir gibt es 08/10 Punkte.

 

 

Bücher der Reihe:

 

1. Gehetzt – gehört 25.05.2017 – 09/10 Punkte
2. Verhext – gehört 11.08.2017 – 07/10 Punkte
3. Gehämmert – gehört 19.12.2017 – 08/10 Punkte
4. Getrickst
5. Erwischt
6. Gejagt
7. Erschüttert

 

Gehämmert (Die Chronik des Eisernen Druiden 3) - HörbucHHamburg HHV GmbH,Kevin Hearne,Stefan Kaminski 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gehort-gehammert-kevin-hearne.html
Review
5 Stars
Instabil. Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus - Instabil (2) | Sam Feuerbach & Thariot
171214 Instabil2
Autoren: Sam Feuerbach & ThariotTitel: Instabil. Die Gegenwart ist nur ein KartenhausReihe: Instabil (2)Genre: Mystery, Thriller, ZeitreiseVerlag: Amazon Media EU, [10.12.2017]Kindle-Edition: 327 Seiten, ASIN: B07825TLR3auch im TB-Format erschienenhier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-Appklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Düsseldorf, Februar 2018
Aufgrund der rätselhaften Vorgänge wird Patrick Richter von den Behörden auf den Kopf gestellt. Heraus fällt nur die Wahrheit, die niemand glaubt.
Spezialisten versuchen dem geheimnisvollen Smartphone aus der Zukunft, die Geheimnisse zu entlocken. Doch der größten Herausforderung begegnet Siggi erst im Jahr 2052.

Instabil - Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus

Mit dem Wissen aus der Zukunft nimmt Patrick das Schicksal in die Hand. Er scheitert. Er würde alles dafür tun, es ungeschehen zu machen.
Carsten Grünfeld schaltet sich ein. Die Ereignisse lassen ihm keine andere Wahl. Sein gefährlichster Gegner ist die Zeit.

Meine Meinung:

 

Nach ein bisschen unerwartet zusätzlicher Wartezeit konnte ich am 10. Dezember endlich Band 2 erstehen und habe das Buch die letzten Tage verschlungen.

Ich bin wirklich fasziniert, mit wie vielen möglichen Gegenwart-Szenarien die beiden Autoren jonglieren und dabei immer alle Lebensläufe neu aufrollen, denn auch durch minimale Veränderungen in der Vergangenheit kann die Gegenwart eine völlig andere sein.

 

Hier ist die Gegenwart die Zukunft, denn der Gegenwartspart spielt in 2018, und es geht sogar bis ins Jahr 2052. Interessant, was da auf uns zukommen könnte, denn so weit hergeholt sind die Machtkämpfe gar nicht. Geld regiert die Welt.

 

Humorvoll, oft auch sarkastisch wird der Leser bestens unterhalten. Unerwartete, spannende Action, Dramatik, Lebensgefahr, alles da. Besonders faszinierend sind die Charaktere, die so glaubhaft dargestellt sind, obwohl sich die Umstände ständig ändern. Der Grundcharakter bleibt auch immer erhalten, nur die Reaktionen und Handlungen weichen den Umständen entsprechend ab. So wird Sophies Mutter in einer möglichen Gegenwart eine folgenschwere Entscheidung fällen, die sich in einer anderen überhaupt nicht stellt.

 

Ich bin sehr gespannt auf das Finale und freue mich bereits jetzt darauf. Werden Sophie und Patrick endlich zueinander finden? Und wird das Phänomen um die Instabilität gelüftet?

 

Übrigens musste das K11 nun doch geladen werden ;)

 

Für mich ist auch der Mittelteil der Trilogie ein Überflieger – etwas ganz Besonderes! – 11/10 Punkte.

 

Zitat:

“Bleib wachsam.”
Susanna wusste die Warnung nicht zu deuten. “Auf wen muss ich achten?”
”Auf Patrick Richter.”
”Warum?”
”Er hat keine Ahnung, was er tut.”
bei 5 %, Pos. 327

171214 Instabil2a

 

Bücher der Reihe:

 

- Instabil. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen – beendet 03.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus – beendet 14.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Zukunft ist Schnee von gestern – erscheint 2018

 

Weitere Bücher von Thariot:
Genesis-Reihe:

 

1. Genesis. Die verlorene Schöpfung – beendet 24.01.2016 – 11/10 Punkte
2. Genesis. Brennende Welten – beendet 15.03.2016 – 10/10 Punkte
3. Genesis. Post Mortem – beendet 21.04.2016 – 11/10 Punkte
4. Next Genesis – beendet 19.07.2016 – 10/10 Punkte

 

Solarian-Reihe:

 

1. Solarian. Tage des Aufbruchs – beendet 30.07.2016 – 08/10 Punkte
2. Solarian. Tage der Asche – beendet 14.08.2016 – 10/10 Punkte
3. Solarian. Tage der Stille – beendet 08.09.2016 – 10/10 Punkte
4. Solarian. Tage der Rache – beendet 03.11.2016 – 10/10 Punkte
5. Solarian. Tage der Suche – beendet 06.05.2017 – 10/10 Punkte
6. Solarian. Tage der Ewigkeit – beendet 25.06.2017 – 10/10 Punkte

 

Instabil: Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus - Thariot,Ludwig Feuerbach 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gelesen-instabil-die-gegenwart-ist-nur.html
Review
4 Stars
Die Schnitzel-Jagd. Ein Wien-Krimi | Carine Bernard
191211 Schnitzel-Jagd
Autorin: Carine BernardTitel: Die Schnitzel-Jagd. Ein Wien-KrimiReihe: Molly Preston ermittelt (3)Genre: KriminalromanVerlag: Knaur eBook, [02.09.2016]Kindle-Edition: 220 Seiten, ASIN: B01FYMJJIWauch im TB-Format erschienenhier: kostenlos von @Topkrimi – vielen Dank!gelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-Appklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Der neue Kriminalfall von Carine Bernards EU-Ermittlerin Molly Preston in Wien!
Auf Bitten eines Freundes reist Molly diesmal nach Wien, um den Unfalltod eines jungen Mannes aufzuklären. Schnell stößt sie bei ihren Recherchen auf ein Rätsel, das sie auf die Spur eines raffinierten Betrügers führt. Gemeinsam mit Markus Wilhelm rekonstruiert sie die letzten Tage seines Schützlings, der tiefer in die Sache verwickelt ist, als es zunächst den Anschein hat. Molly und Markus erleben eine virtuelle Schnitzeljagd, die nicht nur ihre Geocaching-Kenntnisse herausfordert. Die Verbindung zwischen dem geheimnisvollen »Stifter« und dem Toten ist ebenso ungewiss wie der Ausgang der Jagd …
Ob in der sonnigen Provence, im grünen Yorkshire oder im kaiserlichen Wien – Molly Preston löst ihre Fälle mit Intelligenz, Charme sowie den Mitteln modernster Technik und entführt den Leser ganz nebenbei zu den schönsten Plätzen Europas.

Meine Meinung:

Lokalkolorit pur

 

Dies ist der erste Krimi der Autorin, den ich gelesen habe, und ich bin angenehm überrascht. Was dieses Buch so besonders macht, sind die diversen Einzelheiten und Details Wiens, wie die Sprache, die Menschen, die Kaffeehäuser und natürlich die Sehenswürdigkeiten. Wer sich für Wien interessiert, kommt hier voll auf seine Kosten und macht mit Molly ihre Sight-Seeing-Tours. Aber auch die Rätsel an sich haben was. Sie haben mit Geocatching zu tun, aber auch anderen interessanten Aufgaben in der IT-Branche.

 

Bis auf wenige Einblendungen des “grauen Mannes” gibt es nur einen Erzählstrang. Molly und Markus verkörpern die Schnitzel-Jäger, die Protagonisten, die zusammen nicht nur die Rätsel lösen, sondern auch diesen Fall zu lösen suchen. Diese beiden Charakter sind gut aufgebaut, man nimmt ihnen ihre Entscheidungen und Handlungen ab. Mich hat ja besonders fasziniert, dass beiden das Essen und Genießen genauso wichtig ist wie mir. Gern hätte ich mit ihnen die verschiedensten Gerichte probiert.

 

Der Krimi an sich kam dabei allerdings etwas zu kurz. Im Grunde spielt er sich erst nach dem Rätselraten auf den letzten Seiten ab und birgt auch für Molly eine gehörige Portion Mut und Schrecken. Gestört hat es mich aber nicht sonderlich, denn ich habe mich mehr auf Wien eingelassen und beim Rätselraten mitgefiebert. Auch ohne viel Blutvergießen oder brutale Passagen kommt das Buch gut aus. Und da ich die vorhergehenden Bücher nicht kenne, kann ich aus eigener Erfahrung bekunden, dass man die einzelnen Fälle unabhängig von einander lesen kann.

 

Das Buch ist somit eine nette Lektüre für zwischendurch mit viel Lokalkolorit. Ich gebe 08/10 Punkte und danke Topkrimi.com herzlich für das kostenlose eBook.

 

Zitat:

“Miss Molly Preston, I assume?”, fragte er in fast akzentfreiem Englisch.
”Ja, das bin ich”, antwortete Molly auf Deutsch und streckte ihm die Hand hin. “Und Sie sind Herr Wilhelm, nehme ich an?”
Pos. 104/2731, bei 4 %

 

Bücher der Reihe:

 

- Der Drachen-Klau. Ein Mallorca-Krimi
- Das Schaf-Komplott. Ein Yorkshire-Krimi
- Die Schnitzel-Jagd. Ein Wien-Krimi – beendet 11.12.2017 – 08/10 Punkte
- Der Lavendel-Coup. Ein Provence-Krimi

 

Die Schnitzel-Jagd. Ein Wien-Krimi - Francis Jutand;Carine Dartiguepeyrou;Thierry Gaudin;Henri Verdier;Gilles Berhault;Bernard Stiegler;Christine Balagué 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gelesen-die-schnitzel-jagd-carine.html
Review
4 Stars
Blutzeuge - Rizzoli & Isles (12) | Tess Gerritsen
171208 Blutzeuge1
Autorin: Tess GerritsenTitel: BlutzeugeReihe: Rizzoli & Isles (12)Übersetzer: Andreas JägerGenre: ThrillerVerlag: Limes Verlag, [20.11.2017]Kindle-Edition: 417 Seiten, ASIN: B06XQ4PRKGauch als gebundene Ausgabe und Hörbuch erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-Appvia NetGalley.de – DANKE !!!klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Sie haben das Böse gesehen – und er lässt sie mit ihrem Blut zahlen.
In Boston wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – in der offenen Handfläche liegen ihre Augäpfel. Die Verstümmelung geschah post mortem, wie bei der Obduktion eindeutig festgestellt wird. Doch die genaue Todesursache bleibt unklar. Kurze Zeit später taucht die Leiche eines Mannes auf – Pfeile ragen aus seinem Brustkorb, die ebenfalls erst nach seinem Tod dort platziert wurden. Beide wurden Opfer desselben Täters, ansonsten scheint es keine Verbindung zwischen ihnen zu geben. Detective Jane Rizzoli von der Bostoner Polizei steht vor einem Rätsel, bis eine Spur sie zu einem Jahrzehnte zurückliegenden Fall von Misshandlungen in einem katholischen Kinderhort führt ...

Meine Meinung:

 

Endlich wieder ein neuer Fall für das weibliche Helden-Duo Maura Isles und Jane Rizzoli. Doch der Fall ist von Anfang an merkwürdig, denn Maura kann auf die Frage nach der Todesursache einer jungen Horrorfilm-Produzentin keine Antwort geben. Als kurze Zeit darauf ein weiterer mit Pfeilen durchbohrter Toter auftaucht, und sie wieder völlig ratlos ist, steigert sich die Spannung deutlich.

 

Dass auch das Privatleben der beiden toughen Frauen weitergeht und der Serienjunkie wie ich vor Freude hibbelig weiterliest, gibt der Reihe einen ganz besonderen Reiz.

Handlungsstränge und Erzählperspektiven wechseln sich ab. In einem davon, durch die erste Person Singular, erfahren wir eine ganz besondere Sichtweise. Doch das Hineinschlüpfen fällt schwer, denn diese Person ist… anders. Sie ist teilweise sogar erschreckend emotionslos. Kann sie der Täter/die Täterin sein? Es scheint absurd, und doch…

 

Wer gern spannende Thriller mit Mordermittlung und Autopsien liest, der wird, selbst, wenn er die Fernsehserie, die auf dieser Reihe basiert, nicht kennt, gern zu einem Buch von Tess Gerritsen greifen, denn Spannung ist garantiert. Oft gibt es einige Nervenkitzel, und selbst die beiden Frauen geraten hin und wieder in Gefahr, dabei sind sie zwar verschieden, beide aber sehr sympathisch. Band 12 ist zwar für mich nicht unbedingt der beste Band aus der Reihe, aber ich habe jede Leseminute genossen.

 

Gute 08/10 Punkte gibt's von mir.

 

Zitat:

“Was steht da?”, frage ich.
”’Erinnerst du dich an mich?’ Mehr nicht. Und da ist auch keine Unterschrift.” Sie gibt mir die Karte, doch ich sehe sie nur flüchtig an, denn mein Blick wird plötzlich von dem Strauß selbst angezogen. Von dem Grün, das zwischen die Rosen gesteckt ist…

Pos. 2177/5498, bei 40 %

171208 Blutzeuge2

 

Bücher von Tess Gerritsen:
Rizzoli & Isles-Reihe:

 

1. Die Chirurgin – beendet 21.09.2007 – 11/10 Punkte
2. Der Meister – beendet 2007 – 11/10 Punkte
3. Todsünde – gelesen, aber nichts notiert
4. Schwesternmord – gelesen – 11/10 Punkte
5. Scheintot – beendet 26.07.2007 – 11/10 Punkte
6. Blutmale – beendet August 2008 – 10/10 Punkte
7. Grabkammer – beendet 22.06.2009 – 10/10 Punkte
8. Totengrund – beendet 28.11.2010 – 09/10 Punkte
9. Grabesstille – beendet 10.06.2013 – 09/10 Punkte
10. Abendruh – beendet 15.01.2014 – 08/10 Punkte
11. Der Schneeleopard – rezensiert 11.05.2015 – 10/10 Punkte
12. Blutzeuge – beendet 08.12.2017 – 08/10 Punkte

 

- Leichenraub – rezensiert 15.01.2009 – 10/10 Punkte
- Totenlied – beendet 29.07.2016 – 11/10 Punkte
- Der Anruf kam nach Mitternacht – beendet 06.08.2017 – 07/10 Punkte

 

Blutzeuge - Tess Gerritsen 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gelesen-blutzeuge-tess-gerritsen.html
Review
4 Stars
Dystopia - Die Zeitpforten-Thriller (2) bzw. Travis Chase (2) | Patrick Lee
171207 Dystopia
Autor: Patrick LeeTitel: DystopiaReihe: Die Zeitpforten-Thriller (2) bzw. Travis Chase (2)Übersetzerin: Ulrike ThiesmeyerGenre: Sci-Fi, Zeitreise, ThrillerVerlag: Audible Studios, [20.07.2017]Hörminuten: [654], ungekürztes HörbuchSprecher: Matthias Lühnauch im eBook- und TB-Format verfügbarWhispersync for Voice verfügbargehört über die Audible-Appklick zu Amazon.deklick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Spring in die Zukunft! Rette die Welt!
Ein unscheinbares Gerät mit ungeheurer Macht: Es stellt eine Schleuse in die Zukunft her. Forscherin Paige Campbell wagt als erste den Blick ins Morgen. Und sieht nichts als eine tote Einöde: Ruinenstädte und Knochenberge. Offenbar steht das Ende der Menschheit schon in wenigen Wochen bevor - es sei denn, Paige und ihr Partner Travis finden heraus, welche Kräfte unsere Zivilisation zu zerstören drohen. Die beiden müssen den Sprung wagen, sie müssen in die Zukunft. Auch auf die Gefahr hin, nicht mehr zurückzukehren.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Rowohlt Verlag GmbH (P)2017 Audible GmbH

Meine Meinung:

 

Merkt ihr das auch? Irgendwie zieht sich immer ein roter Faden durch die Bücher, die man liest oder hört – immer haben sie entweder mit einem Punkt zu tun, der einen beschäftigt oder aber sie passen in irgendeiner Weise immer zueinander. Bei mir scheint es momentan das Thema Zeitreise zu sein, das sich durch die Bücher zieht. Gut, in dem Fall wusste ich in etwa, was auf mich zukommt, da es Band 2 der Reihe ist.

 

Durch ein Zwillings-Quaderpaar, das durch “die Pforte” kam, kann man einen Blick in die Zukunft werfen und sogar dorthin reisen. Wie sieht es an dem Fleck Erde in 70 Jahren aus, wo ich gerade bin? Travis, Paige und all die anderen von Tangent erblicken so eine Ruinenstadt, wo keine Menschenseele mehr lebt. Nur Tierlaute sind zu vernehmen. Was ist passiert? Und wann? – Es wird schnell klar, dass sie keine andere Wahl haben, als mittels eines dieser Quader durch die Zeit zu reisen, um das schreckliche Schicksal der Menschheit aufzuhalten. Natürlich sind sie nicht allein, der zweite Quader wird von der Gegenseite genutzt…

 

Setting ist wieder ein fiktives Amerika mit einem Präsidenten, den es in der Realität nicht gibt. Zum einen spielt die Story etwa in 2014 und zum anderen 70 Jahre in der Zukunft. Es geht um Wissenschaft, einen großen Plan, um Manipulation und Macht, Apokalypse der Zukunft verbunden mit spannendem Agententhriller der Gegenwart. In einem rasanten Tempo geht es von Action zu Action. Wer allerdings auch auf die wissenschaftlichen Nuancen bei einem Sci-Fi-Roman aus ist, kommt womöglich nicht auf seine Kosten. Erklärt wird hier nämlich so gut wie nichts, der Leser/Hörer hat die “Entitäten” so hinzunehmen.

 

Allerdings gibt es ein großes Ganzes in Gestalt der Story aus dem ersten Band um “das Flüstern”, das in diesem Buch kurz angerissen und weitergeführt wird, ohne dass es diese in sich geschlossene Story berühren würde. Wir dürfen davon ausgehen, dass sie auch im 3. Band weitergeführt und zu einem runden Ende gebracht werden dürfte.

 

Matthias Lühn hat sich wieder sehr ins Zeug geworfen und die Story mit viel Pathos und Empathie eingelesen, so dass es teilweise zu viel des Guten war. Und leider wird er auch mitten in einzelnen Worten plötzlich leiser, was bei einem Hören im Auto unterwegs durch die Außengeräuschkulisse kaum mehr zu verstehen ist.

 

Ein spannendes, gutes Buch, das ich ohne Bedenken empfehlen kann. Ich gebe gute 08/10 Punkte.

 

 

Bücher der Reihe:

 

1. Die Pforte – beendet 10.11.2017 – 09/10 Punkte
2. Dystopia – beendet 07.12.2017 – 08/10 Punkte
3. Das Labyrinth der Zeit

 

- Mind Reader – rezensiert 10.10.2014 – 10/10 Punkte

 

Dystopia (Die Zeitpforten-Thriller 2) - Audible Studios, Matthias Lühn,Patrick O'Brian 

Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gehort-dystopia-patrick-lee.html
Review
5 Stars
Instabil. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen - Instabil (1) | Thariot Sam Feuerbach
171203 Instabil1
Autoren: Thariot & Sam FeuerbachTitel: Instabil: Die Vergangenheit ist noch nicht geschehenReihe: Instabil (1)Genre: Mystery, Thriller, ZeitreiseVerlag: Amazon Media EU, [413 Seiten]Kindle-Edition: ASIN: B0772S3CSF, November 2017auch im TB-Format erschienenhier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-Appklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Instabil - Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen.

Patrick Richter weiß nicht, wie ihm geschieht. Früh am Morgen wird er von einem Sondereinsatzkommando aus dem Bett gerissen, verhaftet und verhört.
Ihm wird die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Er ist unschuldig, aber die deutschen Behörden kümmert das wenig.
Er wird an das FBI ausgeliefert und soll nach Guantanamo überstellt werden.

Meine Meinung:

 

Zeitreise, Spannung, Profitgier

 

Titel und Titelbild weisen dem Leser schon gut die Richtung: instabil wie ein Kartenhaus, und wenn die Vergangenheit noch nicht geschehen sein soll, muss es sich bei dem Kartenhaus um die Zeit handeln. Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht wenigstens einmal die Zeit zurückdrehen würde, um einen begangenen Fehler erst gar nicht zu begehen. 

 

Alle bislang erfahrenen Theorien tragen auch immer Gefahr in sich, und nur selten lässt sich steuern, in welche Zeit genau man reist. Bei Patrick Richter ist dies nicht anders. Aus heiterem Himmel wird er in seiner Wohnung verhaftet und soll binnen weniger Stunden an die Amerikaner ausgeliefert und nach Guantanamo überführt werden. Noch nicht einmal einen Anruf lässt man ihn tätigen! Doch er ist sich keiner Schuld bewusst. Und wenn der Leser sich weiter in die Geschichte einliest, wird er feststellen, dass Patrick ein Softie ist, kein Macho, eher ein Harmoniesüchtiger, als ein Fanatiker. Jemand, der sich spontan entscheidet und handelt, ohne großartig über die Folgen nachzudenken. So jemand kann einfach kein Terrorist sein!

 

Das Setting ist genial! Düsseldorf, Wuppertal… quasi umme Ecke, Lokalkolorit pur! Da fühle ich mich heimisch, auch auf dem Düsseldorfer Flughafen, dem vorherrschenden Dreh- und Angelpunkt bei Patrick. Selbst das Figurenpersonal ist perfekt ausbalanciert. Ganz fasziniert habe ich beobachten können, wie sich die einzelnen Vita vor allem bei dieser Marion Fischer und Carsten Grünfeld immer wieder veränderten, wenn in der Vergangenheit etwas Unplanmäßiges geschah. Stimmig, rund, einfach genial.

 

Dieses K11 Ultra X”schießmichtot” muss ein irres Smartphone sein. Leider habe ich keinen Treffer bei der Onlinesuche erzielt. DAS wäre das ultimative Smartphone, selbst ohne Software aus dem Jahre 2029 und dem persönlichen Assistenten Siggi, den ich nebenbei bemerkt ins Herz geschlossen habe. Einen solchen persönlichen Assistenten möchte bestimmt jeder haben. Nein, ich meine einzig den Akku. Man nimmt das Handy aus der Schachtel, legt die SIM-Karte ein, stellt es an und kann es tage- und nächtelang quasi ständig nutzen. Siggi ist permanent im Standby-Modus und schaltet sich selbsttätig ein, wenn es ratsam scheint – gänzlich ohne Ladekabel und Strom. Wahnsinn!

 

Ich bin von diesem Buch begeistert, gebe 11/10 Punkte und freue mich auf den 08. Dezember – dann wird Band 2 erscheinen und gleich in meine Bibliothek wandern.

 

Zitat:

171203 Instabil1b

 

Bücher der Reihe:

 

- Instabil. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen – beendet 03.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus – erscheint 08.12.2017
- Instabil. Die Zukunft ist Schnee von gestern – erscheint 2018

 

Weitere Bücher von Thariot:
Genesis-Reihe:

 

1. Genesis. Die verlorene Schöpfung – beendet 24.01.2016 – 11/10 Punkte
2. Genesis. Brennende Welten – beendet 15.03.2016 – 10/10 Punkte
3. Genesis. Post Mortem – beendet 21.04.2016 – 11/10 Punkte
4. Next Genesis – beendet 19.07.2016 – 10/10 Punkte

 

Solarian-Reihe:

 

1. Solarian. Tage des Aufbruchs – beendet 30.07.2016 – 08/10 Punkte
2. Solarian. Tage der Asche – beendet 14.08.2016 – 10/10 Punkte
3. Solarian. Tage der Stille – beendet 08.09.2016 – 10/10 Punkte
4. Solarian. Tage der Rache – beendet 03.11.2016 – 10/10 Punkte
5. Solarian. Tage der Suche – beendet 06.05.2017 – 10/10 Punkte
6. Solarian. Tage der Ewigkeit – beendet 25.06.2017 – 10/10 Punkte

 

171203 Instabil1b Instabil: Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen - Thariot,Ludwig Feuerbach 
Quelle: http://sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gelesen-instabil-die-vergangenheit-ist.html

liest gerade

Bereits gelesen: 19%
Das Erwachen - HörbucHHamburg HHV GmbH, Richard Barenberg, Andreas Brandhorst



Offiziell an LESEN erkrankt